Vikrant Subramanian

Vikrant Subramanian

Vikrant Subramanian stammt aus Neu Delhi und erhielt seinen ersten Gesangsunterricht im Alter von 16 Jahren bei der indischen Sopranistin Situ Singh Buehler. Nach zwei Jahren wechselte er als Stipendiat der Neemrana Music Foundation und der französischen Regierung an die Ecole Normale de Musique de Paris Alfred Cortot zu Isabel Garcisanz. 2014 erhielt er sein Diplom. Sein Operndebüt gab Vikrant Subramanian als Zurga in Bizets „Die Perlenfischer“ in Colombo, Sri Lanka. Engagements führten ihn zu den französischen Festivals „Nuits d’été de Corte“ und „Lyrique en Mer“, an die Péniche Opéra, die Opéra de Massy und u. a. als Malatesta („Don Pasquale“) und Mercutio („Romeo und Julia“) an die Oper Neu Delhi. Vikrant Subramanian gewann den 1. Preis der „All India Vocal Competition“ (2007), einen 2. Preis und den Publikumspreis des „Concours International de chant Luxembourg” (2013). Er war außerdem Preisträger beim „Concours International de chant des Chateaux en Medoc” (2013). Seit der Spielzeit 2014/2015 ist er Mitglied des Internationalen Opernstudios Nürnberg, wo er Titelrollen wie Osman und Adario («Les Indes galantes») und Zurga («Les pêcheurs de perles») interpretierte.

Ab der Spielzeit 2016/17 ist er festes Ensemblemitglied am Stadttheater Bremerhaven und gastiert außerdem an den Wuppertaler Bühnen.

Am Stadttheater Bremerhaven wird Subramanian mit Rollen wie Dr. Falke («Fledermaus») und Wilhelm Eisenring («Biedermann und die Brandstifter») debütieren.