Liliana de Sousa

Liliana de Sousa

Liliana Sofia Ferreira de Sousa stammt aus Portugal und studierte ab 2010 an der Escola Superior de Música, Artes e Espectáculo Porto.

2013 wurde sie für zwei Jahre Mitglied der International Opera Academy Gent/Belgien. 2012 sammelte sie als Bessie ("Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny") erste Opernerfahrungen in Porto und sang 2013 L’enfant ("L’enfant et les Sortilèges") von Maurice Ravel am Teatro Helena Sá e Costa Porto. Zudem wirkte sie auch als Solistin in Konzerten mit, u. a. bei Vivaldis "Gloria", der "Missa Brevis" von Mozart, dem "Weihnachtsoratorium" von J. S. Bach und Charpentiers "Te Deum". Im Dezember 2015 sang sie Mahlers 2. Sinfonie in der Casa da Musica/Porto und 2016 das "Stabat Mater" von Pergolesi und Vivaldi sowie Rosina in "Il Barbiere di Siviglia" mit dem Orquestra do Norte.

Im Aalto-Theater war sie in der Spielzeit 2014/2015 erstmals zu Gast und sang Carlotta ("Die schweigsame Frau"), Anna ("Nabucco"), Sigrune ("Die Walküre") sowie die 2. Elfe und den Küchenjungen ("Rusalka").

Seit der Saison 2016/2017 ist Liliana de Sousa Ensemblemitglied in Essen und präsentierte u. a. Partien wie Clotilda ("Norma"), Page der Herzogin ("Rigoletto"), Annio ("La Clemenza di Tito"), Rosina ("Il Barbiere di Siviglia"), Komtesse Stasi ("Die Csárdásfürstin"), Smeraldina ("Die Liebe zu den drei Orangen"), Mercédès ("Carmen") und 3. Magd ("Elektra"). 

AKTUELLE PRODUKTIONEN

Sa. 16.9. 19:30 Uhr Opernhaus Premiere
Oper Surrogate Cities/Götterdämmerung Musiktheater mit Musik von Heiner Goebbels und Richard Wagner Details Tickets kaufen