Dörte aus Heckinghausen und Werther

Die Wuppertaler Kunstfigur ›Dörte aus Heckinghausen‹ ist voller Vorfreude auf die Opernproduktion ›Werther‹. Sie begibt sich auf die Spuren Werthers im Wuppertaler Stadtraum. Mit der Fußgängerzone am Werth, der Werther Brücke und der entsprechenden Schwebebahnstation wittert sie einen Zusammenhang, der sich im Laufe von zwei Videos leider als Irrglaube herausstellt. Deren Namenspate war natürlich Adolf Werth (1839 – 1915).

›Werther‹ von Jules Massenet
Konzertinstallation mit Videoprojektionen
So. 2. Oktober 2022, 16 Uhr, Opernhaus (Premiere der Neueinstudierung)
Sa. 29. Oktober 2022, 19:30 Uhr, Opernhaus
Weitere Informationen und Tickets unter oper-wuppertal.de/jules