Liederabend<br/>mit Neuzugängen im Opernstudio NRW

Liederabend
mit Neuzugängen im Opernstudio NRW


AUSVERKAUFT!: Sa. 17. Oktober 2020, 19:30 Uhr, Kronleuchterfoyer Opernhaus

Tickets kaufen

Die Reihe der Liederabende dieser Saison wird mit der Vorstellung zweier neuer Sänger_innen aus dem Opernstudio NRW eröffnet. Der österreichisch-slowenische Bass Philipp Kranjc und die südafrikanische Sopranistin Palesa Malieloa geben eine erste Kostprobe ihres Könnens. Verstärkt werden sie dabei durch den britischen Bass-Bariton Timothy Edlin, der bereits seit der Spielzeit 19/20 im Ensemble des Opernstudio NRW singt. Die drei jungen Sänger präsentieren Liedgut aus ihren jeweiligen Heimatländern und stellen diese Entdeckungen bekanntem Liedrepertoire gegenüber. Am Klavier begleitet werden sie von Korrepetitor_innen des Opernstudios sowie von dessen künstlerischem Leiter Robin Phillips. 

PROGRAMM

 ›DIE TRÄNE TROCKNET WIEDER UNVERSEHENS‹

 

DEDEK SAMONOG Josip Pavčič (1870-1949)

PEVCU Josip Michl (1879-1959)

POD KLANČKOM SVA SE SREČALA Anton Naegele (1911-1992)

DIE LIEBENDE SCHREIBT Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

SCHILFLIED Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

FRÜHLINGSLIED Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

SOLDATENLIED Robert Schumann (1810-1856)

MUTTERTRAUM Robert Schumann (1810-1856)

DIE BEIDEN GRENADIERE Robert Schumann (1810-1856)

DER ZÜRNENDE BARDE Franz Schubert (1897-1828)

DER ZÜRNENDEN DIANA Franz Schubert (1897-1828)

NGENANI Phelelani SBP Mnomiya (1960-2020)

O WALY, WALY Traditional, bearbeitet von Benjamin Britten (1913-1976)

DOWN BY THE SALLEY GARDENS Traditional, bearbeitet von Benjamin Britten (1913-1976)

MONEY, O! Michael Head (1900-1976)

OLIVER CROMWELL Traditional, bearbeitet von Benjamin Britten (1913-1976)

FAHRT ZUM HADES Franz Schubert (1897-1828)

AUF DEM KIRCHHOFE Johannes Brahms (1833-1897)

IMMER LEISER WIRD MEIN SCHLUMMER Johannes Brahms (1833-1897)

DER GONDELFAHRER Franz Schubert (1897-1828)

LET THE FLORID MUSIC PRAISE Benjamin Britten (1913-1976)

SURE ON THIS SHINING NIGHT Samuel Barber (1910-1981)

THE DESIRE FOR HERMITAGE Samuel Barber (1910-1981)

 

Dauer: ca. 70 Minuten ohne Pause 

Der Eingang und Ausgang erfolgen jeweils an gegenüberliegenden Seiten über die kleinen Doppeltüren neben dem Haupteingang des Foyers. Während der gesamten Aufenthaltsdauer im Gebäude ist ein textiler Mund-Nasenschutz zu tragen. Bitte beachten Sie den Mindestabstand von 1,5m. Es wird kein gastronomisches Angebot geben. 

Besetzung