Spielbetrieb trotz Hochwasser

 

Erleben Sie die Oper Wuppertal an alternativen Spielstätten.

Das Hochwasser im Juli hat schwere Schäden am Opernhaus Wuppertal hinterlassen. Ein Spielbetrieb auf der Großen Bühne ist bis auf Weiteres nicht möglich. Dennoch wurden an der Oper Wuppertal alle Hebel in Bewegung gesetzt, die geplante Spielzeit trotzdem in weiten Teilen zu erhalten.

Mit einer Konzertinstallation der Oper ›Julius Caesar‹ von Georg Friedrich Händel in den Werkstätten der Wuppertaler Bühnen auf dem Gelände von Riedel Communications wird die Spielzeit am So. 3. Oktober 2021 eröffnet. In diesem besonderen Ambiente werden Musik und Handlung der Oper durch die Lesung von Texten durch prominente Gäste wie Harald Krassnitzer, Gudrun Landgrebe oder Jürgen Tonkel erweitert und auf eine neue Art erlebbar.

Die Deutsche Erstaufführung von ›Il canto s'attrista, perché?‹ von Salvatore Sciarrino findet am Sa. 23. Oktober 2021 im Erholungshaus in Leverkusen statt. Die Oper Wuppertal konnte mit dieser Außenspielstätte einen Ort gewinnen, der auch von der technischen Ausstattung her der Inszenierung von Nigel Lowery gute Bedingungen bietet. Für das Wuppertaler Publikum wird bei jeder Vorstellung ein Shuttle-Service angeboten.

Als neuer Titel ist im November die konzertante Aufführung von Giuseppe Verdis ›La traviata‹ in der Historischen Stadthalle Wuppertal hinzugekommen. In der vergangenen Spielzeit konnte diese exzellent besetzte Produktion nur als Stream aufgezeichnet werden, sodass sich dem Publikum nun erstmals die Gelegenheit eines Live-Erlebnisses bietet.

Momentan ist vorgesehen, dass die Instandsetzungsarbeiten wieder ab Dezember 2021 einen – wenn auch technisch eingeschränkten – Spielbetrieb im Opernhaus ermöglichen. Als erste Produktion auf der Großen Bühne soll Mitte Dezember ›Die Zauberflöte‹ von Wolfgang Amadeus Mozart in der Inszenierung von Bernd Mottl wieder aufgenommen werden. Anfang Januar wird sich dann für die Premiere der Komischen Operette ›Die Piraten‹ von Gilbert & Sullivan der Vorhang heben.

Der Vorverkauf zu ›Julius Caesar‹ beginnt am Mo. 13. September 2021, 10 Uhr.  Karten zu ›Il canto s'attrista, perché?‹ und ›La traviata‹ sind ab Mi. 15. September 2021, 10 Uhr erhältlich. 

 

 

 

 

© Eiko Ishioka | Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Kommende Aufführungen

August 2021
So 1 Mo 2 Di 3 Mi 4 Do 5 Fr 6 Sa 7 So 8 Mo 9 Di 10 Mi 11 Do 12 Fr 13 Sa 14 So 15 Mo 16 Di 17 Mi 18 Do 19 Fr 20 Sa 21 So 22 Mo 23 Di 24 Mi 25 Do 26 Fr 27 Sa 28 So 29 Mo 30 Di 31
Sa. 28.8. 17:00 Uhr Opernhaus AUSGEBUCHT!
Gesang der Maschinen Klanginstallation von Nathalie Brum Details
Sa. 28.8. 18:00 Uhr Opernhaus AUSGEBUCHT!
Gesang der Maschinen Klanginstallation von Nathalie Brum Details
Sa. 28.8. 19:00 Uhr Opernhaus AUSGEBUCHT!
Gesang der Maschinen Klanginstallation von Nathalie Brum Details
Sa. 28.8. 20:00 Uhr Opernhaus AUSGEBUCHT!
Gesang der Maschinen Klanginstallation von Nathalie Brum Details
Sa. 28.8. 21:00 Uhr Opernhaus AUSGEBUCHT!
Gesang der Maschinen Klanginstallation von Nathalie Brum Details