Liudmila Slepneva

Liudmila Slepneva

Liudmila Slepneva, geboren in der Nähe von Moskau, wurde an der Ippolitov-Ivanov Musikhochschule in Moskau ausgebildet. Sie wurde mit der Silbermedaille beim Francisco-Vignas-Wettbewerb ausgezeichnet und gewann den zweiten Preis beim Wettbewerb in Bilbao.

Anschließend debütierte sie an der Arriaga Oper als Violetta in ›La Traviata‹ und wurde dann als erste Sopranistin am Moskauer Stanislavsky Musiktheater engagiert.

Seit 2001 gehört Liudmila Slepneva zum festen Ensemble des Nationaltheaters Mannheim, wo sie ihr Fach mit großem Erfolg singt: die großen Verdi- und Puccini-Partien ebenso wie Mozartopern wie z. B. Elettra in ›Idomeneo‹ oder Vitellia in ›La clemenza di Tito‹, daneben aber auch Rosalinde, Gerhilde, Norma, Nedda, Santuzza  und Rachel in ›La Juive‹ von Halévy.

Gastengagements führten sie an die Kammeroper Wien, die Opéra du Rhin in Strasburg, die Deutsche Opern Berlin, die Deutsche Oper am Rhein, die Semperoper in Dresden und an die  Staatsoper Hamburg mit Partien wie Tatjana in ›Eugenij Onegin‹, Donna Elvira, die Titelpartien in Carlisle Floyds ›Susanna‹, ›Madama Butterfly‹, ›Turandot‹, ›La Wally‹ und in Tschaikowskys ›Die Jungfrau von Orléans‹ sowie Amelia in ›Un ballo in maschera‹, Minnie in ›La fanciulla del West‹ und Polina in ›Der Spieler‹.

Dabei arbeitet sie mit Regisseuren wie John Dew, Johannes Schaaf, Peter Konwitschny,  Brigitte Fassbaender und Tilman Knabe.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

Sa. 2.2. 19:30 Uhr Opernhaus Premiere
Oper Play* Europeras 1 & 2 von John Cage
* von Daniel Wetzel / Rimini Protokoll
Details Tickets kaufen
Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!