Franko Klisovic

Franko Klisovic
© Zvonimir Ferina

Franko Klisović wurde in Šibenik geboren, wo er seine musikalische Grund- und Hochschulausbildung an der Ivan Lukačić Musikschule in der Klasse von Prof. Gordana Pavić, Abteilung Klavier und Musiktheorie, erhielt. Nach dem Abitur schrieb er sich für ein Dirigierstudium an der Musikakademie in Zagreb ein, wo er sich derzeit in seinem letzten Studienjahr in der Klasse von Tomislav Fačini befindet. Sein Dirigierdebüt gab er im März 2019 mit der Aufführung von W. A. Mozarts Oper ›Così fan tutte‹, im selben Jahr dirigierte er auch die Premiere des Musicals ›Stribors Wald‹ im Zagreber Stadttheater ›Komödie‹. Im Mai 2021 leitete er als Assistenzdirigent die Aufführung der Oper ›Cendrillon‹ von J. Massenet.

Ende 2015 nahm Klisović Gesangsunterricht und sang nach nur drei Monaten die Rolle des Ottone in G. F. Händels Oper ›Agrippina‹, mit der er im April 2016 am Kroatischen Nationaltheater in Zagreb auftrat. Kurze Zeit später schrieb er sich neben seinem Dirigierstudium für ein Gesangsstudium an der Musikakademie in Zagreb ein. In dieser Saison wird er seinen Abschluss als Smeton in Donizettis ›Anna Bolena‹ am Kroatischen Nationaltheater in Rijeka machen.

Sein Debüt gab der Countertenor am Kroatischen Nationaltheater Ivan pl. Zajc in Rijeka in der Rolle des The Spirit in H. Purcells Oper ›Dido and Aeneas‹. In der Spielzeit 2020/2021 war er als Nireno in der Inszenierung von G. F. Händels ›Giulio Cesare in Egitto‹ in Rijeka zu sehen und trat mit der gleichen Produktion beim ›Savonlinna Opera Festival 2022‹ in Finnland auf. Als nächstes gibt er sein Deutschlanddebüt als Ottone in ›Die Krönung der Poppea‹ an den Wuppertaler Bühnen im April 2023. Danach übernimmt er die Rolle des Mars in ›La Concordia de Pianeti‹ beim Hudobnifestival Znojmo im Februar und Juli 2023.

Franko Klisović hat zahlreiche Preise bei internationalen Gesangswettbewerben gewonnen , wie beispielsweise den 1. Preis beim ›Tullio Serafin Gesangswettbewerb‹ (Vicenza, IT, 2021). Außerdem ist er einer der Gewinner der Online-Runde des ›Aria-Borealis-Wettbewerbs (Bodø, NO, 2022)‹ und Preisträger des ›Mahler-Preises‹, welchen er beim Gabriela-Beñačková-Wettbewerb (Jhilava, CZ, 2022) erhielt.

Neben seinen Engagements an der Oper, tritt er ebenfalls als Oratorien- und Konzertsolist auf . Zudem absolviert er seit 2015/16 regelmäßig Auftritte mit dem Vokalensemble ›Antiphonus‹ und dem Chor des kroatischen Rundfunks und ist auch ständiger Interpret des ›Kroatischen Barockensembles (HRBA)‹. 

AKTUELLE PRODUKTIONEN

So. 30.4. 18:00 Uhr Opernhaus Premiere
Oper Die Krönung der Poppea von Claudio Monteverdi Infos Tickets