Cornel Frey

Cornel Frey
© Max Brunnert

Cornel Frey wurde in Luzern geboren und erhielt seine erste sängerische Ausbildung bei den Luzerner Singknaben, wo er u. a. als 1. Knabe in der ›Zauberflöte‹ am Luzerner Theater unter Marcello Viotti zu hören war. Er studierte dann Gesang bei Prof. Jakob Stämpfli an der Hochschule für Musik und Theater Bern. Er ist Träger verschiedener Studien- und Förderpreise, darunter Stipendienpreis des Migros-Genossenschaftsbundes, Friedl-Wald-Stiftung Basel, Förderpreis Orpheuskonzerte Zürich, Fritz Gerber-Stiftung Basel. Als Konzertsänger hat er sich insbesondere als Bach-Interpret einen Namen gemacht.

In der Spielzeit 2002/03 war er Mitglied des Internationalen Opernstudios Zürich, wo er als Albert Herring in Brittens gleichnamiger Oper debutierte.

Von 2003 bis 2009 war er Ensemble-Mitglied der Wuppertaler Bühnen. Hier sang er alle wichtigen Partien des Spielfachs wie Pedrillo, Knusperhexe, Basilio oder Adam in ›Der Vogelhändler‹ sowie auch Cassio, Gomatz und Tamino.

Mit der Spielzeit 2009/10 wechselte Cornel Frey ans Bayerische Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Dort war er u. a. als Lindoro in ›L'Italiana in Algeri‹, Fatty in ›Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny‹ und als Knusperhexe und Tamino zu erleben.

Seit der Spielzeit 2012/13 ist Cornel Frey im Ensemble der Deutschen Oper am Rhein, wo er u. a. als Mime in ›Der Ring des Nibelungen‹, Knusperhexe, Pedrillo, Brighella in ›Ariadne auf Naxos‹ und Armand Brissard in ›Der Graf von Luxemburg‹ auftrat.

Gastspiele führten ihn an die Ludwigsburger Schlossfestspiele, die Styriarte Graz und die Wiener Festwochen sowie zum Lucerne Festival und an die Accademia di Santa Cecila in Rom, wo er unter Antonio Pappano den Evangelisten und die Tenorarien in Bachs Matthäus-Passion sang.

Im Oktober 2011 gab Cornel Frey sein Debüt an der Bayerischen Staatsoper München als Remendado in “Carmen” unter Dan Ettinger und 2014 gastierte er bei den Schwetzinger SWR-Festspielen in der Uraufführung von Bernhard Langs Oper ›RE:IGEN‹.

Die Fachzeitschrift »Theater Pur« hat Cornel Frey für seine Verkörperung des Pedrillo an den Wuppertaler Bühnen zum besten Nachwuchssänger in NRW in der Spielzeit 2004/05 nominiert.

Eine CD mit Beethoven- und Schubert-Liedern ist 2005 bei Sonarte erschienen.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

So. 24.3. 15:00 Uhr Kronleuchterfoyer Opernhaus
Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!
legalporn4k.com